Schufa Holding AG

Firmengeschichte
Die Schufa Holding AG wurde 1927 in Berlin gegründet. Damals hieß die Firma allerdings noch Berliner städtische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (BEWAG) und kümmerte sich um die Stromversorgung in privaten Haushalten. Zusätzlich konnten die Kunden Staubsauger, Kühlschränke oder Kochplatten auf Raten erwerben, welche vom Stromableser zusammen mit der Stromrechnung eingesammelt wurde. Zuverlässig zahlende Kunden bekamen einen Nachlass beim Kauf der Elektrogeräte. Die Idee kam an und so wurde die BEWAG zur “Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung”. Die Geschäftsidee setze sich durch und entwickelte sich rasant, 1952 wurde die BUNDES-SCHUFA e.V. mit 34 Niederlassungen gegründet. Seit 2000 gibt es die SCHUFA Holding AG (bestehend aus Regionalgesellschaften und der BUNDES-SCHUFA e.V.) mit Sitz in Wiesbaden.

Geschäftsmodell
Bei der Schufa handelt es sich um eine Wirtschaftsauskunftsdatei. In Zusammenarbeit mit Aktionären verschiedener Kreditinstitute und Handelsunternehmen werden Informationen und Daten zu potentiellen Kunden, sowie der dazugehörige Basisscore (die Schufa hat aktuell einen Datenbestand von 655 Millionen Datensätzen) zusammengestellt und aufbereitet. Ziel ist es, den Aktionären einen Einblick über die voraussichtliche Zahlungsfähigkeit der Kunden zu geben und deren Risiko bei Vertragsabschluss somit zu minimieren.

Angebot und Produkte
Die Schufa bietet ihre Dienstleistung sowohl Im Firmenbereich (B2B-Bereich und B2C Bereich) als auch bei Privatkunden an. Im Privatbereich haben Kunden die Möglichkeit eine Schufa Selbstauskunft kostenlos zu beantragen, oder eine der drei Online-Angebote wahrzunehmen. Die Businesskunden werden bei Ihren Geschäften mit Privatkunden unterstützt. Im B2C-Bereich werden den Kunden aktuelle Daten der Privatkunden und der jeweilige Schufa-Branchen-Score zur Verfügung gestellt. Außerdem erhalten Sie bei Änderung von Auskunftsinhalten sofort eine automatische Nachricht und können so möglichst schnell reagieren. Des Weiteren stellt die Schufa Ihren Kunden Identitätsprodukte zur Verfügung mit denen Altersprüfungen durchgeführt und Betrugsversuche aufgedeckt werden. Auch Kundenadressen werden täglich aktualisiert und gepflegt. Durch den Schufa-KontonummernCheck sollen zusätzlich (un)bewusste Falscheingaben oder Übermittlungsfehler von Kontodaten verhindert werden. Hierbei werden die Personenstammdaten in Kombination mit der Bankleitzahl und der Kontonummer mit dem Datenbestand der Schufa abgeglichen.

Auch im B2B-Bereich bietet die Schufa Ihren (potentiellen) Vertragspartnern nützliche Serviceleistungen an. Die Schufa-Wirtschaftsauskünfte bestehend aus der GwG-Auskunft (Schufa übernimmt die Geldwäschekontrolle für den Kunden), der Kompaktauskunft (übersichtliche Darstellung der Kundeninformationen), der Kurzauskunft (komprimierte Darstellung der wichtigsten Informationen) und der Vollauskunft (detaillierte Aufstellung der Informationen) bilden eine der drei Kernkompetenzen. Zweiter Punkt ist der sogenannte Schufa-Scoring-Service, welcher dem Kunden erstklassige Prognosezahlen in Bezug auf Privatpersonen, Kleingewerbetreiber oder Freiberufler liefert. Die dritte Kernkompetenz im B2B-Bereich ist der der Datenservice. Die Schufa unterstützt den Kunden bei der Aufbereitung und Pflege aller Firmendaten. Je nach Wunsch ist der Service in verschiedenen Bereichen möglich (Anreicherungsservice, Datenbereinigung, Datenqualifizierung und -strukturierung sowie Deduplizierung).

Firmenstruktur
Vorstandsvorsitzender: Dr. Michael Freytag
Mitglied des Vorstandes: Holger Severitt
Mitglied des Vorstandes: Peter Villa

Anteile (gemäß Geschäftsbericht der SCHUFA 2008)
36,4% Kreditbanken
24,7% Sparkassen
17,9% Privatbanken
7,9% Genossenschaftsbanken
13,1% Handel und Andere

Kontaktdaten
SCHUFA Holding AG
Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)6 11-92 78 0
Fax: +49 (0)6 11-92 78 109
E-Mail: meineSCHUFA@SCHUFA.de

Schriftlich:
SCHUFA Holding AG
Postfach 10 21 66
44721 Bochum