Ratenkauf ohne Schufa

Ratenzahlung, also die Möglichkeit die Schuld bei einem Verkäufer in vereinbarten Tilgungsraten abzubezahlen, ist mittlerweile fast überall möglich. Allerdings fragen viele Unternehmen vorerst bei der Schufa an, um sicherzugehen, dass der Kunde das Gekaufte auch wirklich bezahlen kann. Wer in der Vergangenheit die eine oder andere Rechnung nicht bezahlen konnte, hat einen negativen Schufa-Eintrag vorzuweisen und bekommt somit auch keinen Kaufvertrag.

Bevor Sie sich über Möglichkeiten zum Ratenkauf ohne Schufa informieren, sollten Sie sich von der Schufa eine kostenlose Selbstauskunft zukommen lassen.

Eventuell sind Ihre Schufa-Score-Werte bereits veraltet, enthalten noch Negativmerkmale die außerhalb der 3 jährigen First liegen und schon längst gelöscht gehören oder Sie finden sogar Fehlangaben.

Haben Sie alles geprüft und keine Verbesserungsmöglichkeiten gefunden müssen Sie nach anderen Wegen Ausschau halten. Das vorerst einfachste ist, die allgemeinen Bestimmungen der jeweiligen Händler oder Internetseiten bzw. Webshops zu studieren. Vielleicht will der ein oder andere gar keine Schufa Auskunft haben (bei kleineren Beträgen ist der Ratenkauf oft auch ohne Einholung der Schufa-Auskunft möglich). Eine weitere Möglichkeit wäre auch, dass Gewünschte aus dem Ausland zu beziehen. Die Schufa arbeitet zum größten Teil nur mit inländischen Firmen zusammen.

Allerdings müssen Sie hierbei darauf achten, dass das Ganze nicht nur Vorteile mit sich bringt. Bei einem Unternehmen mit Sitz im Ausland können im Streitfall extrem hohe Kosten entstehen. Wenn Sie einen Ratenkauf ohne Schufa-Auskunft in Betracht ziehen, muss Ihnen klar sein, dass die anfallenden Zinsen um ein vielfaches höher sein können als normal (das Unternehmen geht ein erhöhtes Risiko ein und dass müssen Sie bezahlen) und teure Produkte zu vermeintlich „billigen“ Raten über eine lange Laufzeit nie billig sind (bis zu 50% mehr als bei Einmalzahlung!).

Außerdem sollten Sie Ihren Vertragspartner ganz genau unter die Lupe nehmen. Kein Unternehmen hat was zu verschenken „ohne Schufa“ Angebote sind oft nicht seriös! Es ist also immer zu empfehlen, Anschaffungen wenn möglich bar zu bezahlen. Das ist billiger und schützt vor unerwünschten Verschuldungen.