Kreditkarte ohne Schufa

Grundsätzlich ist es möglich, trotz negativem Schufa-Eintrag (Schufa Score) eine Kreditkarte zu bekommen. Allerdings stellt sich dies als nicht ganz leicht heraus. Es ist ganz einfach so, dass den jeweiligen Kreditkartenanbietern die Sicherheit fehlt, dass Sie zahlungsfähig sind und/oder bleiben. Dennoch haben die Kreditkarteninstitute eine Lösung gefunden, Kredite trotzdem zu gewähren bzw. Kreditkarten auszugeben.

Dies funktioniert durch sogenannte Prepaid Kreditkarten (eine Kreditkarte die auf Guthabenbasis geführt wird – man lädt die Karte mit einem gewünschten Geldbetrag auf und kann dann genau so lange bargeldlos bezahlen bis der aufgeladene Betrag aufgebraucht ist).

Die Banken und Kreditinstitute habe somit den Vorteil, die Kunden (mit negativem Schufa-Eintrag) zu gewinnen/halten ohne eine Risiko bei der Kreditvergabe einzugeben, die Kunden erhalten trotz Schufa-Eintrag eine Kreditkarte und können weiter bargeldlos bezahlen ohne die Möglichkeit sich zu verschulden. Nicht nur Kunden mit Schufa-Eintrag nutzen diese Art von Kreditkarten, auch Kinder oder jüngere Menschen bevorzugen Prepaidkarten als Absicherung gegen übermäßige unkontrollierte Ausgaben.

Vor allen anderen „Kreditkarten ohne Schufa“-Angeboten bei denen Ihnen eine „echte“ Kreditkarte angeboten wird sollten Sie sich fern halten. Diese sind unseriös und/oder haben einen viel zu hohen Zinsenanteil. Denken sie immer daran: Kein Mensch und schon gar kein Unternehmen hat etwas zu verschenken, es gibt immer einen Haken.

Hier eine kleine Auswahl an Prepaid-Kreditkarten

Der ADAC bietet für seine Mitglieder eine ADAC ClubmobilKarte (Visa Prepaid-Kreditkarte, ohne Schufa-Auskunft) an. Für 19 Euro im Jahr (zzgl. zum Clubbeitrag) können sie im Ausland kostenlos Geld abheben, weltweit bezahlen und bekommen 1% Tank-Rabatt weltweit.

Für 39,00 Euro im Jahr erhalten Sie die LBB Visa-Prepaid-Karte. Im Ausland können Sie kostenlos Geld abheben, im Inland zu einer Gebühr von 5,00 Euro. Es gibt keine Schufa-Prüfung und über 24 Millionen VISA-Akzeptanzstellen weltweit.

Kalixa Pay bietet Ihnen eine Prepaid-Mastercard ohne Schufa Auskunft für 0,00 Euro im Jahr. Dafür fallen Gebühren am Geldautomaten an (1,75 Euro im Inland, 2,25 Euro im Ausland). Die Banküberweisung ist kostenlos, dafür gibt es Einschränkungen beim Limit (max. Aufladung/Abhebung innerhalb von 30 Tagen: 3000 Euro).

Die Payango Prepaid Kreditkarte (Visa) ist auch ohne Schufa Auskunft erhältlich. Es fällt eine einmalige Ausstellungsgebühr von 25,00 Euro an, die Jahresgebühr ab dem 2. Jahr liegt beim selben Betrag. Nach Wunsch kann man ein eigenes Motiv auswählen, die Kosten hierfür liegen bei 5,00 Euro. Banküberweisungen sind kostenlos, die Kartenzahlung in Euroländern sowie der Schweiz und Schweden ist kostenlos (andere Länder 1% vom Umsatz).

Kommt eine Prepaid Kreditkarte für Sie nicht in Frage, ist es in keinem Fall ratsam auf unseriöse Kreditkartenanbieter zurückzugreifen. Merken Sie sich: Es gibt immer einen Haken an der Sache, keiner hat was zu verschenken. Sie können allerdings anfangen, Ihre Schufa Einträge zu überprüfen. Lassen Sie sich eine kostenlose Schufa Selbstauskunft zukommen und sehen Sie sich Ihre Schufa Einträge genau an. Sind Veraltete oder Falsche dabei? In diesem Fall müssen die unrichtigen Daten von der Schufa sofort gelöscht werden (hier finden Sie Tricks zur Überprüfung der Einträge.) So können Sie Ihren Schufa Score verbessern und haben vielleicht die Chance bald eine Kreditkarte von einem seriösen Anbieter zu erhalten.